"das fremde im zug",

Thomas Plank und Maika Hagino, Lichthausgalerie, Halle/Saale, 2018

Was erweckt den Widerspruch von Ablehnung und Neugier des Fremden in uns? Xenophilie versus Xenophobie...

Plastiken, Objekte, Collagen und Zeichnungen abstrahieren die Landkarte(n) der Wahrnehmung und zerlegen die Mechanismen der menschlichen Verhaltensweisen. Die aufgedeckten Strukturen erschaffen Reflektionsmaterial, welches erlaubt Probleme kulturell zu bearbeiten und Kommunikationsmodelle zu erweitern.​ In der gegenwärtigen Gesellschaft gibt es sowohl Strömungen, die Unbekanntes, Fremdes ablehnen, und auch Bevölkerungsgruppen, die für Neues aufgeschlossen sind. In welcher Welt wollen Sie leben? Wir gestalten Miteinander. 

© Maika Hagino All rights reserved.